Nordostbulgarien im Griff des Winters

Das Bild zeigt die Rosiza-Strasse in Targoviste (Bulgarien) in stark verkehrsberuhigter Form. Die kegelförmigen Haufen deuten an, wo die Anwohnerinnen und Anwohner ihre Autos vermuten dürfen. Vor Weihnachten fiel in Nordostbulgarien so ungewöhnlich viel Schnee, dass allein im Oblast Targoviste 26 Schulen geschlossen werden mussten (Stand 20. Dezember 2012). Foto: Dian Bonev

Dieser Beitrag wurde unter Keine Kategorie veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.