«Ausdruck einer reifenden Zivilgesellschaft»

Meglena PlugtschievaDie Unruhen, die Bulgarien im Frühjahr erschüttert haben und jetzt zu vorgezogenen Neuwahlen führen, bewegen auch den Förderverein «Variant 5»: Die wachsende Ungeduld der Menschen in Bulgarien ist auch in den Projekten des Verins spürbar. Von Interesse ist vor diesem Hintergrund das Interview, das Meglena Plugtschieva Anfang April dem Berner «Bund» gewährt hat. Plugtschieva, Bulgariens Botschafterin in Bern, sagt darin, die Menschen in ihrem Land zahlten einen hohen sozialen Preis für die Politik der letzten Jahre. Gleichzeitig findet sie eine positive Lesart der Krise, die das Land erschüttert. Zum Interview.

Dieser Beitrag wurde unter Keine Kategorie veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.