Zwei neue Projekte in Bulgarien

Bulgarisches WagenradIn den letzten Jahren hat der Förderverein «Variant 5» in Bulgarien angehende Studentinnen und Studenten aus armutsbetroffenen Familien beim Übertritt in die Uni unterstützt – etwa durch die Übernahme von Prüfungsgebühren. Weil sich zeigt, dass insbesondere das erste Semster für die jungen, mittellosen Studierenden eine grosse Last bleibt, gewährt der Förderverein auf Gesuch hin kleine «Erstsemesterstipendien». Dieses neue Projekt wird im Bulletin Nr. 61 kurz vorgestellt. Vorgestellt wird auch das Pilotprojekt für Bulgariens ersten «Vitaparcours», der in Targoviste entstehen soll. Dieses Vorhaben hat zwar eine sportliche Note, soll aber insbesondere ein zivilgesellschaftlichen Übungsfeld für den Aufbau eines öffentlichen Angebots sein. Im Bild: Das Rad eines reich verzierten bulgarischen Pferdewagens.

Dieser Beitrag wurde unter Keine Kategorie veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.