Von Wohlriechbonbons, Waldparcours und Schweizer Helden

deocandyIm seinem neuen Bulletin geht der Fördervereins der zugebernmassen sehr unwichtigen Frage nach, warum ausgerechnet in Bulgarien ein Deodoranten-Bonbon erfunden wurde, das uns nach Rosen duften lässt. Zu den Wichtigeren Nachrichten gehört das Neuste über unseren Bildungsfonds, für den wir derzeit sammeln, sowie der Stand der Aufbauarbeiten von Bulgariens erstem Vitaparcours. Das Bulletin lässt sich hier herunterladen. Für jene, die der bulgarischen Sprache mächtig sind, haben wir noch ein Essay über den eigenwilligen Helden Louis Eyer ins Bulgarische übertragen – dies als Beitrag über den in Bulgarien regen Diskurs über die Figur Eyer. Луи Айер – eсе на български език.

Dieser Beitrag wurde unter Keine Kategorie veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.