«Viele wurden quasi über Nacht arbeitslos»

Im Bulletin Nr. 83 beschäftigt uns die Frage, wie Bulgarien mit der Corona-Pandemie umgeht und was die Folgen für die Bevölkerung sind. Wir haben mit Kleinunternehmerinnen und -unternehmern in Targoviste gesprochen, die von der Krise sehr unterschiedlich betroffen sind. Aus dem neuen Covid-19-Alltag erzählt zudem Petranka Angelova von unserem Partnerverein «Variant 5» Targoviste. Angesichts der wirtschaftlichen Folgen der Krise ist unsere Unterstützung für das örtliche Rote Kreuz jetzt besonders wichtig; das Bulletin enthält deshalb auch einen Spendenaufruf. Wir bedanken uns bereits jetzt herzlich für alle Zuwendungen!

Dian Dimov wollte in Targoviste ein Pub eröffnen; wegen dem Lockdown musste er die Eröffnung verschieben.

Dieser Beitrag wurde unter Keine Kategorie veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.